Evangelisch-Lutherische Kirchengemeinde Altenholz

Trauergruppe

Trauergruppe

Nach langer Pause bedingt durch die Pandemie trifft sich am 23. Juni um 19.30h die Trauergruppe im Eivind Berggrav Zentrum in Altenholz. Voraussetzung ist die doppelte Impfung oder der Nachweis eines negativen Schnelltests. Alle Menschen, die den Verlust ihrer Lebenspartnerin/ihres Lebenspartners zu verarbeiten haben, sind sehr herzlich eingeladen. Die Teilnahme an dieser Gruppe ist an keine Voraussetzungen gebunden. Dirk Große, Pastor

Ferien! Schulabschluss! Abschied! Neuanfang!

Ferien! Schulabschluss! Abschied! Neuanfang!

Meine Schwester ist Grundschullehrerin. Sie verabschiedet in diesen Tagen ihre vierte Klasse. Was sie sich vorgenommen hatte, darf sie wegen Corona nicht umsetzen. So geht es vielen in der Kita oder von euch Schüler*innen. Und dennoch habt ihr es geschafft! Euren Abschluss. Ob in der Kita, oder bei den schlauen Füchsen, ob am Gymnasium oder an der Gemeinschaftsschule – nach den Sommerferien beginnt etwas Neues. Die einen werden Erstklässler, die anderen nehmen ein Studium auf, viele beginnen eine Lehre und nicht wenige planen ein Jahr im Ausland oder als BUFDI.…

Ein Hauch von Alltag

Ein Hauch von Alltag

„Es war schön, am vergangenen Sonntag vertraute Menschen nach langer Zeit wieder zu sehen.“ Der Mann hatte das erste Mal nach 8 Monaten Corona-Auszeit wieder an einem Gottesdienst teilgenommen. Gottesdienste sind Zusammenkünfte. Wir begegnen uns, wir sehen uns und erzählen uns voneinander. Inzwischen haben wir mit den Kindern in der Kita unsere Stuhlkreisgottesdienst aufgenommen. Endlich! Die Kinder hatten in den vergangenen Wochen immer und immer wieder gefragt: „Pastor Dirk, wann kommst du wieder mit Eivind zu uns?“  Vom 4. – 6. Juni haben wir mit über 40 Konfirmand*innen eine Konfirmandenfreizeit…

Ostern – Gottes JA zum Leben

Ostern – Gottes JA zum Leben

Selten habe ich mich so sehr auf Ostern gefreut, wie in diesem Jahr. Gott setzt den Gegenakzent gegen alles Leid, gegen Traurigkeit, gegen Ohnmacht, gegen Hoffnungslosigkeit. An Ostern soll die Botschaft klingen: das Leben siegt. Die Liebe ist stärker als der Tod. Gott hat noch viel mit uns vor. Das Leben steht auf, weil Gott es aufstehen lässt. Davon will ich hören und erzählen. Davon will ich mich anstecken lassen.  Ja, gerade von diesem JA zum Leben will ich mich „infizieren“ lassen. Das Virus ist nicht verschwunden. Aber ich werde…

Für Altenholz!

Für Altenholz!

Fast jeder zweite Bürger in Altenholz ist Mitglied unserer ev. Kirchengemeinde. Und dennoch ist unser Anspruch, für alle da zu sein. Die meisten Menschen in Altenholz erkennen dies an. „Kirche“ in Altenholz ist viel mehr als der sonntägliche Gottesdienst. Menschen, die nicht an Gott glauben, werden dennoch seelsorgerlich aufgefangen. Kinder und Jugendliche erfahren durch unser kirchliches Engagement einen „Hafen“, in dem sie Anker werfen können. Kulturelle Angebote finden vielfach durch uns statt. Waren Sie schon mal bei unserer „Nacht der Kirchen“? Dann haben Sie sicher erlebt, wie Kultur und gesellschaftliche…

Geborgen

Geborgen

In diesem Jahr stehe ich auf der anderen Seite. Auf der Seite der Trauernden. Die Tage im November 2019 werden lebendig. Mein Vater nach zwei Operationen angeschlagen ans Bett gefesselt. Entkräftet, ausgelaugt, mitunter verzweifelt, immer noch am Organisieren und Planen. Mein Vater, der „Macher“, verlor mit jedem Tag Kraft und seine ihm eigene Selbstbestimmtheit. Nicht selten war er ungehalten über seinen Zustand. Aber in diesen Tagen geschah auch etwas Wunderbares: Versöhnung. Am 27. November verstarb er.   Bei der Verlesung der Verstorbenen an diesem Ewigkeitssonntag wird auch mein Vater genannt…

Frieden in aufgewühlter Zeit

Frieden in aufgewühlter Zeit

Vor langer Zeit ging es mir seelisch nicht gut. Eine Freundin schrieb mir damals mit feiner Handschrift auf eine Karte diesen einzigen Satz: „Gott hat uns nicht gegeben den Geist der Furcht, sondern der Kraft und der Liebe und der Besonnenheit.“  Dieser Satz tat gut. Er wurde mir zum Trapez. Auch in diesen Corona-Tagen hilft er. Ich entdecke viele Fingerzeige auf diesen Gott, wenn ich mir das Gute und Schöne vergegenwärtige. Drei Kostproben: vor wenigen Tagen feierte ich mit den Krippenkindern unter einem Apfelbaum einen Apfelgottesdienst. Jona sah die roten…