Evangelisch-Lutherische Kirchengemeinde Altenholz

Weihnachten fällt – nicht – aus!

Die Hirten sind durch die Dunkelheit gewandert, um das Neugeborene zu sehen.

Die Weisen sind dem Stern gefolgt.

Und Gott ist in die Welt gekommen, in die Dunkelheit, um unser Leben zu erhellen.

Kein Gottesdienst in der Kirche am Heiligen Abend: Geht das überhaupt? Kann es denn Weihnachten werden ohne das Krippenspiel in der Kirche?

Fürchtet euch nicht! So der Engel. Ja, fürchten sollen, brauchen wir uns nicht.

Denn: Uns ist der Heiland geboren.

Wir brauchen keine Angst haben, dass Gott uns böse ist, wenn wir an seinem Geburtstag keinen Gottesdienst gemeinsam in der Kirche feiern, im Gegenteil. Es geht um Liebe: Und damit auch um Verantwortung für unseren Nächsten. Gott kommt als kleines, als hilfloses Menschenkind auf die Welt: Und so gilt unsere besondere Fürsorge in diesen Tagen gerade denen, die unseres Schutzes, unserer Liebe bedürfen. Deswegen haben wir gesagt: Nein, kein Präsenzgottesdienst in der Kirche.

Und wir haben schon vorgearbeitet: Gottesdienste auf unserer Homepage. Und wenn wir, wie unsere Landesbischöfin vorschlug, alle um 20.00 Uhr vor unseren Haustüren, auf unseren Balkonen, räumlich getrennt und dennoch gemeinsam singen: Stille Nacht, dann wird diese Stille Nacht auch zu einer ganz berührenden neuen Erfahrung. Dann wird das Licht der Heiligen Nacht uns allen leuchten.

Ihr Okke Breckling-Jensen, Pastor in Altenholz