Evangelisch-Lutherische Kirchengemeinde Altenholz

Kleines EBZ-Quiz

Wir nutzen im Eivind-Berggrav-Zentrum die Zeit und überarbeiten die im Foyer hängenden Bilder. Dabei haben wir für Sie gleich ein kleines EBZ-Quiz zusammengestellt.

Die Lösungen finden Sie am Ende vom Dokument. Also gerne Stift dazu nehmen und Antworten notieren 😉

1. In welchem Zeitraum ist die Kirche momentan geöffnet?

  1. 10-12 Uhr
  2. 09-18 Uhr
  3. 14-18 Uhr
  4. 18-20

2. Wann hört man in Altenholz das #hoffnungsläuten als Möglichkeit zum Innehalten und Zeit nehmen?

  1. 18 Uhr
  2. 10 Uhr
  3. 12 Uhr

3. Welchen Spitznamen trägt unser Glockenturm?

  1. Zahnbürste
  2. Rille
  3. Pfosten
  4. Kamm

4. Auf welches Gebäude geht die Architektur des EBZ (viel Beton und Glas) zurück?

  1. Varnhems Klosterkyrka (Västergötland)
  2. St. Lukaskirche (Kiel)
  3. Eismeerkathedrale (Tromsö)
  4. Wallfahrtsdom Maria (Velbert-Neviges)

5. Woher kommt der Name Eivind-Berggrav?

  1. Von einer theologischen Ausrichtung
  2. Von einem norwegischen Bischof
  3. Von dem Architekten (Licht, Beton)
  4. Von einem berühmten Maler aus Altenholz

6. Als was war Berggrav zum ersten Mal in Oslo tätig?

  1. Gemeindepfarrer
  2. Bischof
  3. Seelsorger
  4. Gefängnispfarrer
Eivind Berggrav

7. Norwegen wurde 1940 von deutschen Truppen besetzt. Zu dem Zeitpunkt war Berggrav Bischof von Oslo und Primas der lutherischen Kirche Norwegens. Nach seiner programmatischen Erklärung „Kirkens Grund“ wurde er verhaftet. Wie lange ging seine Haft?

  1. 1 Jahr
  2. 2 Jahre
  3. 3 Jahre
  4. 4 Jahre

8. Er wurde später als „Apostel der Versöhnung“ bezeichnet. Warum?

  1. Er kam auf internationalen Begegnungen deutschen Teilnehmenden herzlich entgegen – trotz der Erfahrungen aus der Gefangenschaft.
  2. Er versöhnte die zerstrittene Kirche Norwegens – bis heute existiert sie in dieser Form.
  3. Er schlichtete den Streit zwischen Staat und Kirche – eine harmonische Einigung wurde gefunden.
  4. Er war Vorreiter der Theologie der Versöhnung – bis heute ist sie von Berggrav geprägt.

9. Worauf wirkte Berggrav auch nach Amtsniederlegung hin?

  1. Kriegsentschädigungen
  2. Ökumenische Zusammenarbeit
  3. Reformation der Kirche
  4. Änderung des Amtsverständnis

10. Welche Verpflichtung ergibt sich aus Berggravs Arbeit für uns?

  1. Einsatz für Trennung von Staat und Kirche
  2. Einsatz für theologische Überzeugungen
  3. Einsatz für Begegnung, Menschenrechte, Ökumene
  4. Einsatz für besondere Architektur

Lösung:

1.B; 2.C; 3.A; 4.C; 5.B; 6.D; 7.C; 8.A; 9.B; 10.C