Evangelisch-Lutherische Kirchengemeinde Altenholz

Wort zum Sonntag

Mitarbeiterbesprechung

Dienstagmorgen 8,30 Uhr, Raum 5. Das erste Mitarbeiterfrühstück des Jahres. Einige hatten ein paar Tage frei, um sich von den vergangenen Tagen zu erholen, andere nicht. Wir freuten uns, uns wieder zu sehen, zu hören, wie wir die Weihnachtstage erlebt haben: Die Kirchenmusikerin, die Küsterin, Reinigungskraft, Pastoren, Vikarin, KiTa-Leiterin, Hausmeister, Gemeindesekretärin. Die Gottesdienste waren mehr als gut besucht, einige übervoll. Viele Gottesdienste waren es. Die eine Botschaft, dass Gott Mensch geworden ist, wurde immer wieder unterschiedlich übersetzt: Für das Pflegeheim, die Kinder und Familien in den Krippenspielen, die Erwachsenen. Den fröhlich erwartungsvollen Familien ebenso wie den Alleinstehenden. All das ließen wir noch einmal Revue passieren, den Zusammenhalt, die Gemeinschaft auch der Ehrenamtlichen, die viele Aufgaben übernommen hatten.

Und dann: Wurden die kommenden zwei Wochen geplant: Gottesdienste, welche Veranstaltungen müssen bedacht werden, wer kümmert sich um Auf- und Abbau…

Viel muss organisiert werden. Und doch:

Es ist zu spüren, dass hier eine Gemeinschaft wirkt, die sich getragen weiß vom Geist Gottes.

Hier hat jeder, jede die eigene Aufgabe, den eigenen Platz in dieser Gemeinschaft.

Im Namen dieser Gemeinschaft wünsche ich Ihnen ein gesegnetes Neues Jahr.