Evangelisch-Lutherische Kirchengemeinde Altenholz
Suche Frieden und jage ihm nach!Psalm 34,15 (Jahreslosung 2019)

Auschwitz

Auschwitz

…ein Ort, der nicht mit Adjektiven beschreibbar ist. Heute, trotz der vielen Menschen, die diesen Ort des Schreckens besuchen, ein stiller Ort. Versuche, mich in das damalige Lagerleben hineinzuhören, wollten einfach nicht gelingen. Mein Gehirn streikte, außer Schreie, Schüsse und ein wenig Menschengemurmel wollten keine Stimmen zu mir vordringen. Auch wenn ich ungefähr erahnen konnte, was auf einen zukommt, wenn man so einen denkwürdigen Ort besucht, mindert dieses Wissen in keiner Art und Weise die Wut, den Hass und auch die Ohnmacht, die mich überfiel, die ich den Menschen gegenüber…

Wort zum Sonntag

Mitarbeiterbesprechung Dienstagmorgen 8,30 Uhr, Raum 5. Das erste Mitarbeiterfrühstück des Jahres. Einige hatten ein paar Tage frei, um sich von den vergangenen Tagen zu erholen, andere nicht. Wir freuten uns, uns wieder zu sehen, zu hören, wie wir die Weihnachtstage erlebt haben: Die Kirchenmusikerin, die Küsterin, Reinigungskraft, Pastoren, Vikarin, KiTa-Leiterin, Hausmeister, Gemeindesekretärin. Die Gottesdienste waren mehr als gut besucht, einige übervoll. Viele Gottesdienste waren es. Die eine Botschaft, dass Gott Mensch geworden ist, wurde immer wieder unterschiedlich übersetzt: Für das Pflegeheim, die Kinder und Familien in den Krippenspielen, die Erwachsenen.…

50 Jahre EBZ

Im Jahr 2019 werden wir 50 Jahre EBZ feiern. Dazu würden wir gerne eine Fotoausstellung mit Bildern rund um das EBZ machen. Falls sie Bilder vom EBZ (Feiern, Veranstaltungen etc.) haben und uns diese für Abzüge zur Verfügung stellen, würden wir uns sehr freuen. Setzen Sie sich dafür bitte mit dem Kirchenbüro unter der Telefonnr. 322415 in Verbindung.

Jüdischer Kulturabend

Jüdischer Kulturabend

Am Sonntag, den 20.01.2019, findet im Eivind-Berggrav-Zentrum ab 18:00 Uhr der alljährliche „Jüdische Kulturabend“ statt. Am 27. Januar 1945 wurde das Konzentrationslager Auschwitz befreit; seit 1996 ist dieser Tag nationaler Gedenktag für die Opfer des Nationalsozialismus, seit 2005 internationalen Tag des Gedenkens an die Opfer des Holocaust. Mit ‚Musik & Lesung & Musik‘ wollen wir diesem Tag und damit auch der universellen Menschen­würde gedenken, die zu keiner Zeit und an keinem Ort in Frage gestellt sein darf. Prof. Dr. Rolf Verleger wird aus seinem Leben erzählen und aus seinem Buch…

Es sollen nicht aufhören…

…Sommer und Winter, Saat und Ernte, Frost und Hitze, Tag und Nacht. Dieser Satz steht in der Bibel. Und manchmal möchte ich der Aufzählung gerne hinzufügen: Und Weihnachten? Weihnachten soll auch nicht aufhören. Jedes Jahr kommt es wieder. Egal, was hier unten auf der Erde los ist. Weihnachten kommt wieder und gibt uns eine neue Chance. Letztes Jahr ist die Gans im Ofen verkohlt? Macht nichts. Übung macht den Meister. Letztes Jahr war keine Zeit für eine ruhige Stunde? Macht nichts. Dieses Jahr kriegen wir das vielleicht hin. Letztes Jahr…

Altjahresabend

Vieles geht einem durch den Kopf, am letzten Abend des Jahres: Die geglückte Prüfung, der Abschluss einer Beziehung, der wunderbare Sommer, der Tod eines geliebten Menschen, Gespräche, Begegnungen… Der Gefühlsrucksack ist voll, übervoll. Manches kaum zu tragen, zu ertragen. Und das neue Jahr: Es wird uns auch wieder berühren mit Begegnungen, mit schönen und beängstigenden Dingen. Es wird so manches auf uns zu kommen. Da tut es gut, das Geschehene hinter sich zu lassen, das Gewesene angemessen zu verabschieden. Damit der Rucksack der Gefühle auch wieder Platz lässt für Neues.…