Evangelisch-Lutherische Kirchengemeinde Altenholz

Glanzstück

Am 18. März kommt im Eivind Berggrav Zentrum ein Glanzstück der Musikgeschichte zum Klingen. Das erste Mal wird in unserer Kirchengemeinde die Matthäus-Passion von Johann Sebastian Bach  aufgeführt. Die Stifter Kantorei wird zusammen mit der Plöner Kantorei das doppelchörige Werk um 17.00h unter Mitwirkung namhafter Solisten singen.
Taucht man in die Welt der Matthäus-Passion ein, so steht man staunend vor einem schier unerschöpflichen Füllhorn der Ideen, Beziehungen und Deutungen. Bach versteht es, den menschlich-psychologischen Gehalt der Bibeltexte nicht nur zu erfassen, sondern eindringlich hörbar und emotional erlebbar zu machen. Wer in diese himmlische Musik eintaucht, wird mit hochaktuellen Fragen unseres Menschseins berührt: Schuldig-Werden, Wegschauen, bequeme Passivität angesichts grausamer Ungerechtigkeit.
Zugleich weist uns die Komposition im zweiten Teil der Matthäus-Passion durch die göttliche Liebe einen Weg aus dieser anthropologischen Gefangenheit. Die Liebe als Respekt vor dem Anderen, auch Fremdem, sogar als das Bemühen um das Verstehen von Menschen, die wir eigentlich hassen wollen.  Es ist diese Liebe, die einen Menschen als göttlich identifizierbar macht. Die Geschichte unseres Schuldigwerdens durch Eifersucht, Arroganz und Selbstüberschätzung gepaart mit Feigheit und leeren Versprechungen bestimmt nicht mehr unser Leben. Am Schluss der Matthäus-Passion stellt Bach also einen „Neuanfang“.

Zu diesem besonderen Konzert sind Sie herzlich eingeladen!
Sonntag, den 18. März
17.00h
Eivind-Berggrav Zentrum

Susanne Schwerk, Kantorin
Dirk Große, Pastor
(Kartenverkauf in den Buchhandlungen Im Wohld, Altenholz-Klausdorf und Buch-u. Lottoladen Petersen, Altenholz-Stift, im Kirchenbüro und an der Abendkasse. Freikarten für Schüler*innen, Studierende, Arbeitssuchende, Geringverdienende nur an der Abendkasse; Weiteres siehe Plakat in den AN)